Marienstift – Schwagstorf

Guten Tag, lieber Wanderer, liebe Wanderin, lieber Pilger, liebe Pilgerin!
Sie fragen sich, was sich hier hinter der Toreinfahrt in den großen Gebäuden verbirgt.

Das Sandsteinkreuz mit der Aufschrift: „O crux, ave spes mea! Oh heiliges Kreuz, du meine einzige Hoffnung, sei gegrüßt!“ lässt vermuten, dass es eine christliche Einrichtung sein muss.

An der Tormauer ist zu lesen: Provinzialat, Exerzitienhaus, Marienstift Kellinghausen. Ein weiteres Schild weist auf den Eingang zur Marienkapelle und zum Schwesternaltenheim St. Anna hin.

Da stellen sich sicher einige Fragen:

Handelt es sich beim St. Marienstift um eine Stiftung? Und wie kam es zu dieser Gründung?

Was ist heute daraus geworden?

Wir kommt es, dass einige hundert Menschen in ihrer Geburtsurkunde Marienstift Schwagstorf stehen haben?

Was meint der Hinweis Provinzialat?

Was ist ein Exerzitienhaus?

Wer wohnt im Altenheim St. Anna?

Das St. Marienstift war immer…

  • ein Ort des Glaubens und des Gebetes
  • ein Ort der Fürsorge und Erziehung
  • ein Ort der Pflege
  • ein Ort der des Lernens und der Ausbildung
  • ein Ort der Arbeit
  • ein Ort des Dienstes
  • ein Ort der Besinnung und der Stille
  • ein Ort der Beherbergung