St. Antonius-Abt -Friedhofskapelle – Lohne

Diese Friedhofskapelle wurde im Novmeber 2016 eingeweiht.

1973 wurde die erste Friedhofskapelle  – die Vorgängerkapelle – eingeweiht. Im Laufe der Jahre wurde aber diese zu klein. Es fehlten Sitzplätze, Aufbewahrungs- und Nebenräume.

Nach langen gut durchdachten Planungen konnte eben im November 2016 an derselben Stelle die neue Friedhofskapelle eingeweiht werden.

Im Mittelpunkt dieser Kapelle steht die sakrale Ausgestaltung durch den Künstler Eberhard Münch. Er selbst erklärt dazu:

„Mit der Gestaltung des Raumes versuche ich ein Sinnbild unseres Lebens zu geben: Wir kommen auf die Welt symbolisiert durch den Beginn der Malerei links an der Wand und begeben uns auf einen vielschichtigen Weg.  Putzstrukturen als Reliefauftrag erzählen vom Irdischen – wir hinterlassen Spuren. Der Weg – und er wird nicht immer ein leichter sein – wird definiert mit einer Linienführung bis zum vergoldeten Kreuz, wo sie eine Unterbrechung erfährt. Der Christuskorpus nimmt die Linie auf, führt sie weiter und symbolisiert mit der goldenen Geste die hoffnungsvolle  Auferstehung….

Farben sprechen durch ihre Symbolkraft:

Rot, die Farbe des Heiligen Geistes, Wärme und Liebe, aber auch Symbol für das Martyrium,

Gelb und Gold gibt uns Hoffnung des Osterlichtes und der Auferstehung,

Blau als Himmelsfarbe erinnert auch an den Beginn der Taufe,

Violette Tönungen, Farbe des Überganges, Farbe der Besinnung,

Erdtöne erinnern an Bodenständigkeit.

Alles ist miteinander verbunden und wir dürfen ein Teil dessen sein….

Christus spricht: in der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. (Johannes 16,33)

Eine Zusage, die Hoffnung spendet.“